Dienstag, 17. April 2018

Schade, alle Bilder weg

Liebe Leser, mein Plan war es diesen Blog nach 5 Jahren noch einmal aufleben zu lassen. Wir wollten Euch zeigen was sich in den Jahren getan hat. Leider sind alle Bilder vom Blog verschwunden. Das Notebook an dem ich damals gearbeitet habe existiert leider nicht mehr. Schon als Kind fand ich Bücher ohne Bilder doof. Aber ein Blog ohne Bilder? Schade, das geht gar nicht. Ja, ich könnte in stundenlanger Arbeit passende Fotos suchen und einbetten. Ich überlege mal, ob ich dazu die Lust finde. :)

Montag, 24. Februar 2014

365 Tage Eigenheim

Hallo. Nach "kurzer" Schreibabstinenz ;) melden wir uns mal für einen kleinen Bericht zurück. Wow Wahnsinn, nun ist unser Einzug in unserem Eigenheim tatsächlich schon ein Jahr her. Wer hätte gedacht das so die Zeit verfliegt. Der letzte Einträge handelten noch vom Umzug und der Fertigstellung der Garagenfundamente. Und dann kam ein kleiner Dauergast in unser Haus und somit ein groses Schreibtief. Doch nun der Nachtrag:

Die Garage

Irgendwann Anfang Mai 2013:
Gegen Mittag wurde unsere Fertiggarage vorgefahren. Etwa 30 Minuten später war sie wieder fort. Was war geschehen? Die Türöffnung die in den Keller führen sollte war genau einen Meter zu weit hinten. Erklärung: Der zuständige Verkäufer nahm das richtige Maß von 174cm und trug aber nur 74cm ein. Auch beim Durchsehen der Auftragsbestätigung unsererseits fiel der Fehler nicht auf. Nun ließ sich nach mehreren Telefonaten natürlich kein Schuldiger finden. Obwohl es für uns klar war das der Außendienstmitarbeiter den Fehler gemacht hat. Aber laut seiner Aussage hätten wir nachmessen müssen. Was soll man dazu sagen?  Letztendlich fanden wir eine Lösung und drei Wochen später hatten wir unsere neue Garage mit richtigen Maßen stehen.
Mit Fingerhaus wäre sowas ganz sicher nicht passiert.
Heute zurückblickend hätten wir wahrscheinlich anders entschieden. Ich muss ja auch nicht die Maße meiner Einbauküche nachrechnen um zu gucken das kein Fehler drin steckt oder? Ärgerlich. Naja, nichtsdestotrotz die Garage ist top. Kann man einfach nicht anders sagen.






Garten und Hauseingang

Mit der Garage wurde ein großer Meilenstein bewältigt. Der Sturz aus unserer Haustür fällt nicht mehr so tief aus. :) Jedoch wird es wohl noch ein paar Monate dauern bis wir die Haustür auch wirklich benutzen können.Weiterhin wird der Keller als Eingang dienen. 

Die Garagenwände und das Dach mussten von Werk aus verstärkt werden. Das Dach soll später als zusätzlich Terrasse herhalten und rundherum wird verfüllt, so das ein enormer Druck gegen die Wände kommt.

Im Spätsommer wurde neben der Garage eine Mauer gezogen um den Grund abzufangen und den zukünftigen Weg zur Haustür anzudeuten. Die Löcher wurden verfüllt und unser Garten wurde geebnet. Danach kamen unzählige Rasensamen zum Einsatz. Diese hatten nun ja lange Zeit zum Wachsen. 







Als nächstes werden wir die Terrasse in Angriff nehmen. Weitere Berichte folgen. 

Liebe Grüße
Tina und Frank

Dienstag, 9. April 2013

Garagenfundamente und Kellertreppenwand

In absehbarer Zeit werden wir unsere Fertiggarage bekommen. Unsere Aufgabe war es nun zwei Streifenfundamente dafür herzustellen. Völlig ahnungslos dachten wir tatsächlich es würde reichen zwei Gräben zu buddeln und Beton reinzuschmeißen. *schäm*
Naja, da wurden wir glücklicherweise von einem fachmännischen Bekannten eines Besseren belehrt. Dieser berechnete uns das benötigte Material welches bestellt werden muss und gab Anweisungen zur weiteren Vorgehensweise.
Und das Beste war das er sich die Zeit nahm und tatkräftig mithalf. Außerdem brachte er alles an Werkzeug mit. Wer hat auch schon ein Nivelliergerät und einen Betonmischer im Keller?
Wir hätten uns zwar einen Minibagger leihen können, doch Frank buddelte jeden Abend nach der Arbeit. Fleißig, fleißig. Bitte Lächeln.
























Heute werden die Schalungsbretter entfernt und dann können wir der Garagenfirma grünes Licht geben.

Hier noch die gewünschten Bilder unserer Kellertreppenwandlösung:

Von Unten gesehen



Auf der Kellertreppe werden wir wahrscheinlich Laminat verlegen. Das wissen wir aber noch nicht so genau.

Montag, 8. April 2013

Eingezogen - Update

Hallo liebe Blogleser.

Wir melden uns nun endlich mal zurück. Mittlerweile haben wir bereits ca. 6 Wochen Zeit gehabt uns in unserem neuen Heim einzuleben. Das ging ganz fix. Nach der ersten Nacht war es als ob wir nie woanders waren.

Rückblick

Montag, 18. Februar
Pünktlich um 9 Uhr trafen die Küchenmonteure ein und legten los unser Schätzchen aufzubauen. Bis 18 Uhr war diese dann aufgebaut. Traumhaft, genau wie in unseren Vorstellungen. Am Folgetag wirbelte ich direkt mit dem Putzlappen in der Hand über die neuen Möbel und räumte die ersten Sachen in die Schränke.








Samstag, 23. Februar
Der Umzug ging super schnell voran. Um 9 Uhr ging es los. Frank hatte uns am Vortag einen Weg durch unseren "Garten" geebnet, damit die fleißigen Helfer unsere Möbel durch die Doppeltür im Esszimmer rein schaffen konnten und nicht über die enge Kellertreppe. Das klappte hervorragend. Gott sei Dank spielte auch das Wetter mit. Die Tage zuvor schneite es andauernd. Franks Papa baute währenddessen schon unseren Kleiderschrank im Schlafzimmer auf. Die Rückwand hat sage und schreibe "nur" 72 einzelne Profilbretter, die alle wieder angenagelt werden mussten. Da freute sich aber Jemand. Hihi!
Nach gemeinsamen Mittagessen (Linseneintopf und belegte Brötchen) konnten wir unsere Möbelpacker bereits entlassen. Ich kann jetzt gar nicht mehr genau sagen was wir dann noch so alles gemacht haben. Auf jeden Fall schliefen wir die erste Nacht auf den Boden (selbstverständlich Matrazen :)

Leider brauchte unserer Schreiner noch bis Mittwoch um die Türen und Sockelleisten anzubringen. Das hieß ich saß zwischen Türmen von Kartons und konnte nicht wirklich viel räumen. Das war echt ätzend. Aber zum Wochenende hin schafften wir es das gesamte Erdgeschoss "besuchsfreundlich" zu machen. Im Dachgeschoss hatten natürlich erst mal unser Schlafzimmer und das Bad Vorrang. Die anderen Zimmer dienten als Lagerräume.

Mittlerweile...

Sieht es bei uns so aus:

Der Flur

Noch können wir nicht durch unsere schöne Haustür raus. Absturzgefahr von   etwa 3 Metern.









Ess-/Wohnzimmer




Wir sind sehr glücklich mit unserer Schiebetür. 

Küche








Schlafzimmer



Heute:
Mittlerweile habe ich mir in einem Zimmer oben einen Näh- und Hobbyraum eingerichtet. Ja und der andere Raum verwandelt sich langsam von einem Lager- in ein Babyzimmer. :o) Laut Berechnung werden wir etwa im Juni einen kleinen Dauergast bekommen. Dann sind wir endlich zu Dritt. Das haben wir doch super getimed oder etwa nicht? :-D


Liebe Grüße

Tina

Freitag, 15. Februar 2013

Wir nähern uns dem Umzug

Huhu! Ich melde mich mal kurz für einen kleinen Zwischenbericht. Leider geht es im Moment nur schleppend voran. Es ist doch sehr besch...eiden wenn man nur am Wochenende Zeit hat um was im Haus zu tun. Aber natürlich ist dennoch einiger Fortschritt zu sehen.

Einige Häuslebauer, denen wir so im WWW gefolgt sind und ungefähr mit uns angefangen haben, sind ja bereits eingezogen.
Wir haben unseren Umzug für das nächste Wochenende geplant. Zum Glück lässt unser derzeitige Vermieter da etwas Spielraum.

Nun ja, was bisher geschah:

Der Kellerflur wurde gedämmt und wir haben eine Wand aus Ytongsteinen an der Treppe vom Keller zum Erdgeschoss hochgezogen und verputzt. So sparen wir uns eine Menge Geld für ein Rücklaufgeländer. Für den Belag auf der Betontreppe haben wir ebenfalls eine super Idee. Infos und Bilder folgen wenn es soweit ist.

Mittlerweile wurden das Badezimmer und das Gäste-WC mit Sanitärobjekten ausgestattet.
Das Treppengeländer wurde ausgepackt. Sieht schon mal toll aus. Die Stufen bleiben noch bis zum Umzug verpackt.

Außerdem konnten wir nun auch endlich unsere ausgepackte Haustür bewundern. Ich muss sagen: Sie ist einfach total superschön. Wir sind sehr begeistert.

von Aussen
von Innen





















In der 4. KW hat unser Bauleiter mit uns die Bauabnahme gemacht. Kleine Mängel wurden am letzten Dienstag beseitigt. Das waren nur Kleinigkeiten wie eine kleine Macke an der Treppe oder ein defekter Rauchmelder. Also pillepalle.... :) Außerdem wurde von Fingerhaus unsere Dachleiter angebracht. Wir hatten diese im Internet bestellt und somit 2/3 am Preis gespart.

Am letzten Wochenende haben wir schon etwa 25 gepackte Kartons und unsere ganzen Gartenmöbel in den neuen Keller gestellt. Was weg ist ist weg.

Im Dachgeschoss liegt bereits überall Laminat und unten wurde tapeziert.
Im diesem Moment wird im Erdgeschoss das Laminat verlegt und die Zimmer im Dachgeschoss werden tapeziert. In der nächsten Woche werden die Flure und das Treppenhaus tapeziert.

Und jetzt kommts: ............ trommelwirbel........ Am Montag kommt die Küche!!! Juhuuuu! :o) Das heißt Dienstag putzen und einräumen und daaaaaaaaannnnnnn.... werden wir am darauf folgendem Samstag umziehen. Juhuuuuuuuuuuuuu!!!! Endlich!

Danach habe ich noch einige Tage Zeit die alte Wohnung auf Vordermann zu bringen. Am 01. März soll jemand von der Telekom eintrudeln um uns den Telefonanschluss freizuschalten. Wir sind sehr gespannt. :o) Was man so alles hört.

Viele Grüße

Tina und Frank




Donnerstag, 10. Januar 2013

Schöne (H)aussichten

Kurz vor Weihnachten stand unser Haus auf einmal ohne Gerüst da. Endlich können wir es in voller Pracht bewundern.


Hier sieht man unsere noch verpackte Haustür. Ja genau, sie hängt in der Luft. Unten soll eine Fertigbetongarage gestellt werden, die dann auch als Zugang zur Haustür dienen soll. Wir sind gerade auf der Suche nach einem Anbieter.
Unten können wir dann durch die Garage den Keller betreten.

Wenn die Garage davor steht wirkt das Gebäude hoffentlich nicht mehr so riesig von dieser Seite.

Fenster im Treppenhaus.





Von der Rückseite sieht unser Häuschen klein und niedlich aus....


... und von vorne total riesig.


Hier seht ihr die Ostseite. Unten kommt noch eine Nebeneingangstür hin. Der Raum dahinter wird später mal als zusätzlicher Wohnraum dienen.







Hoffentlich zeigt sich die Sonne mit einem blauen Himmel mal wieder. Dann siehts auch nicht mehr so düster aus.

Mittwoch, 9. Januar 2013

Wieder da

Besser spät als nie, aber wir melden uns zurück. :)
Ich werde mal versuchen eine kleine Zusammenfassung der letzten Wochen zu schreiben.

30. November 2012
Die Wände und Decken wurden verspachtelt. Nach der Abnahme teilte uns unser Bauleiter mit das wir nun tapezieren können. Da wir damit aber erst im Januar gerechnet haben, fehlte uns nun jemand der Zeit dazu hat. Also machte ich mich auf die Suche nach einem Tapezierer. Wir haben uns nämlich dazu entschlossen alles tapezieren zu lassen und doch nichts selbst zu machen. Arbeitstechnisch hätten wir gar keine Zeit und "Könnerisch" fehlt uns da die Erfahrung.

Zum Glück endete unsere Suche bei einem Malermeister der uns dazwischen schieben kann. Allerdings kann er erst Anfang Fabruar. Da wir ja erst in März einziehen wollen reicht das ja locker.





15. Dezember 2012
Da in den nächsten Tagen tapeziert werden sollte, besprühten wir die Wände mit Tiefengrund. Der Maler gab uns den Tipp eine Druckspritze zu kaufen, den Tiefengrund 1:1 zu verdünnen um diesen dann auf die Wände zu sprühen. Das ging wirklich super schnell und Spaß hat es auch noch gemacht.
Hier ein Alienbild.  :-P


17. Dezember 2013
Heute gab es den riesen Schreck für Frank und sein Bruder. Gegen 22.30 Uhr bekamen wir eine SMS darüber, dass in unserem Neubau im Obergeschoss Licht brennt. Da ich meinen Hausschlüssel unseren Maler gegeben habe kontaktierte Frank seinen Bruder (der unseren Zweitschlüssel hat). Dieser kam direkt angerauscht und die Beiden fuhren zum Haus.

Als sie die Kellertreppe hoch kamen sahen sie das die Terrassentür im Esszimmer offen steht. Da wäre mir auch das Herz in die Hose gerutscht.
Im Estrich war ein Loch gehauen.
Im ersten Moment sah es so aus als ob jemand eingedrungen war und den Estrich mutwillig zerstört hatte. Im zweiten Moment kam der Geistesblitz das ja unser Bauleiter dagewesen sein könnte und geguckt hat wie die Estrichtrocknung fortgeschritten ist. Am Tag darauf stellte sich diese Vermutung zum Glück als Richtig raus. Der Bauleiter war noch gegen Abend in unserem Haus und hat wegen eines Anrufes vergessen die Tür zu schließen.

18. bis 20. Dezember 2012

Der Tapezierer kümmerte sich schon einmal um die Decken und Schrägen. Diese wurden tapeziert und zwei mal weiß gestrichen. Jetzt sieht es schon ganz anders aus.






02. Januar 2013
Frank und ich stürzten uns in die Welt der Tapeten und sind uns sicher. Küche und Wohn-/Esszimmer werden wieder Grün. Unser Schlafzimmer irgendwas mit türkis oder petrol. Mal sehen. Ganz schön schwer sich die Räume fertig vorzustellen. Den Rest wissen wir noch nicht. Fahren am Wochenende nochmal los.

03. Januar 2013





Wir haben uns Laminat ausgesucht und werden alle Räume damit auslegen. Die Farbrichtung stand für mich eigentlich die ganze Zeit schon fest. Dazu kommen weiße Sockelleisten. Das wird sicher toll aussehen.






04. Januar 2013
Die Fliesen für die Bäder wurden geliefert.








07. Januar 2013

Da die Fliesen am Freitag vor unserem Haus standen dachte ich mir das die Fliesenleger schon angerückt sein könnten. So war es auch. Toll. :o)












09. Januar 2013
Um 8 Uhr sollte ich bei den Fliesenlegern vorbeischauen, damit wir die Abnahme machen können. Bade- und Duschwanne wurden meinerseits in Augenschein genommen und als makellos befunden. Nach nicht mal 10 Minuten war ich schon wieder weg. Nachher fahre ich nochmal hin und mache Bilder.

....

Schööööööööööön! Hier die Bilder:



Gäste-WC